Keine Angst vor dem Zahnarzt

Zahnbehandlung unter Hypnose

Angst vorm Zahnarzt, wer hat die nicht? Darunter leidet nicht nur der Patient, denn die Anspannung überträgt sich unbewusst auch auf den behandelnden Zahnarzt. Der Patient bemerkt dessen zunehmende Anspannung und reagiert darauf mit noch mehr Spannung. Einen Ausweg aus diesem Teufelskreis bietet die Hypnose. Lässt sich der Patient hypnotisieren, verläuft die Behandlung viel entspannter. Und der Zahnarzt kann besser arbeiten.

In meiner Praxis erhalten Sie zuerst einen Termin zu einem Vorgespräch, in dem wir klären, ob es sich bei Ihnen um eine Phobie oder eine Angst vor der zahnärztlichen Behandlung handelt.

 

Mehr erfahren

Es gibt mehrere Herangehensweisen, die ich ausführlich mit Ihnen bespreche. Ein Weg bei sehr ausgeprägter Angst könnte so aussehen: Zuerst erfolgt ein Termin zur Hypnose, ganz entspannt in meiner Praxis. Der nächste Schritt ist die Hypnose in der Zahnarztpraxis ohne zahnärztliche Behandlung, um Sie mit der Praxissituation vertraut zu machen.

 

Erst dann erfolgt der Behandlungstermin bei Ihrem Zahnarzt, zu dem ich Sie begleite und die Hypnose einleite, bevor die zahnärztliche Behandlung beginnt. Ziel der Hypnose ist, Sie für die Zahnbehandlung in einen tiefen Entspannungszustand zu versetzen. Das ist ein Zustand, bei dem Sie gelassen ein bisschen herunterfahren.

 

In der Hypnose sind sie so ruhig und distanziert, dass der Zahnarzt in Ruhe Ihre Behandlung vornehmen kann. Gerade bei Entzündungen wirken lokale Betäubungsmittel oft nicht, oder nicht ausreichend, während durch die Hypnose eine Schmerzlinderung herstellbar ist. Hypnose wirkt direkt im Gehirn und unterstützt damit lokale Betäubungsmittel im Mund selbst.

 

In einem persönlichen Gespräch finden wir gemeinsam den für Sie passenden Weg zur Zahnbehandlung.